Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung.
Autismus verstehen, Schülerinnen und Schüler mit Autismus-Spektrum-Störungen unterrichten
Wie Pädagoginnen und Pädagogen mit der Theory of mind die Gedankenwelt entschlüsseln und Zugänge zu Menschen mit einer Störung aus dem Autismus-Spektrum gewinnen können
Termin: 14.09.2019 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Sertürnerschule, 33104 Paderborn

Schülerinnen und Schüler mit einer Störung im Autismus-Spektrum werden an allen Schulformen unterrichtet. Die Erscheinungsformen sind dabei sehr unterschiedlich.

Insbesondere die den Menschen aus dem  Autismus-Spektrum eigene ‚Theory of Mind‘, die oft schwach ausgeprägte Disposition,  Gefühle, Erwartungen, Bedürfnisse, Absichten und Motive anderer zu erkennen, erscheint des Öfteren schwer zu entschlüsseln.

Es gibt nicht allzu viele Hinweise und Hilfen zu Bildung und Erziehung von Schülerinnen und Schülern aus dem Autismus-Spektrum. Versuche, Erfahrungen aus der Therapie direkt auf die Schulsituation zu übertragen, erweisen sich zumeist als ungeeignet.

Zielsetzung des Angebots:
Das Bild des Autismus-Spektrums soll fassbar werden, indem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit erhalten, sich in die Grundproblematik einzufühlen.
Die zum Teil widersprüchlichen Erscheinungsformen sollen im Rahmen einer Arbeitshypothese verständlich werden, die die Symptome erklärt und die Basis für eine individuelle Pädagogik legt.

Teilaspekte

  • Autismus-Spektrum - Charakteristika / Erscheinungsbild
  • Diagnosehilfen
  • Tipps und Tricks (Best-Practice-Beispiele für den Unterricht)
  • Rechtliche Aspekte
  • Nachteilsausgleich
  • Integrationshilfen
  • Outing und Beratung

Konzeption des Seminars und Arbeitsweisen:
Im Mittelpunkt des Seminars steht die besondere Situation vieler Lehrerinnen und Lehrer, die oft geprägt ist von

  • fehlender sonderpädagogischer Ausbildung,
  • wenig oder keiner Erfahrung im Umgang mit Erscheinungsformen des Autismus-Spektrums,
  • wenigen Stunden in meist nur einem Unterrichtsfach,
  • heterogenen Lerngruppen mit vielfältigen Formen von Beeinträchtigungen,
  • fehlenden unterstützenden Netzwerken.

Das Seminar enthält Vortragsblöcke, ein Planspiel, Erfahrungsaustausch, Kennenlernen von Best-Practice-Beispielen und thematisiert Grenzen des gemeinsamen Lernens in großen Gruppen.

Adressaten:
Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen, Erzieherinnen und Erzieher, Schulbegleitungen / Integrationshilfen, sonstige Interessierte

Referent:
Michael Dohmen, Sonderschulleiter, Fachberater für Autismus, Sonderpädagoge mit dem Schwerpunkt soziale und emotionale Förderung

Termin:
Samstag, 14.09.2019 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Im Tagungspreis sind die Seminarmaterialien und Tagungsgetränke enthalten.

Anmeldeschluss: 04.09.2019

Ort:
Sertürnerschule, Am Schlossgarten 3, 33104 Paderborn

Kosten:
130 Euro
100 Euro für Studierende und LAA
  90 Euro für Mitglieder im vds
  70 Euro für Studierende und LAA als Mitglieder im vds

Veranstaltungsnummer: 19.2-3441

Online-Anmeldung
Wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden wollen, füllen Sie bitte folgendes Formular aus. Ihre Daten werden zur Bearbeitung weitergeleitet. Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder. Die Angabe der E-Mail-Adresse ist verpflichtend. Sollten Sie keine E-Mail-Adresse haben, melden Sie sich bitte per Fax an.
Frau Herr

Ich bin Mitglied in einem der folgenden Verbände:

Teilnahmegebühr:

 
Bankeinzug von meinem Konto:
IBAN:
Inhaber:
BIC:
Bank:
Keine Auswahl vorgesehen.
Mit der Anmeldung akzeptiere ich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Ich bin mit der Anmeldung zum Newsletter einverstanden