Schülerinnen und Schüler mit besonderem Unterstützungsbedarf als Streitschlichter
Ein elementares Konzept für eine komplexe Aufgabe
Termin: 02.12.2017 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Charles-Hallgarten-Schule, 60386 Frankfurt

Die „Reinform“ des Konzepts der Streitschlichtung stellt hohe Anforderungen an die Schlichter: Ablauf im Kopf, aktives Zuhören, Paraphrasieren, Vertrag schreiben u. v. m. Dennoch ist es ein wichtiger Baustein für die Schulentwicklung, für eine neue Streitkultur an der Schule und für mehr Eigenverantwortung der Schüler.

Ausgehend von Schülern mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung ist ein Konzept entstanden, das durch klare Struktur und Hilfen (z.B. Symbole) eine einfache Durchführung ermöglicht. Durch Differenzierung lässt es sich individuell an die Fähigkeiten der Schüler und Schülerinnen anpassen und für alle Kinder und Jugendlichen unabhängig vom Förderschwerpunkt oder der Schulform anwenden.

Durch starke Elementarisierung übernehmen Förderschüler und -schülerinnen Verantwortung für die Beilegung von Konflikten. Dies verändert zum einen die Streitkultur an der Schule und entlastet zum anderen die Lehrer und Lehrerinnen von alltäglichen „Streitklärungen“.

In diesem Seminar wird das Konzept selbst ausprobiert und die Umsetzung an der eigenen Schule diskutiert.

Teilaspekte sind:

  • Was ist eine Streitschlichtung? Grundlagen
  • fünf Phasen des elementaren Konzepts
  • Ideen zur Umsetzung

Konzeption und Arbeitsweisen des Seminars: Kurze theoretische Inputs, viel Eigenerfahrung und –erprobung; alle Teilnehmenden sollen den Ablauf einer Schlichtung selbst durchspielen können, damit sie die „Knackpunkte“ für die Schüler und Schülerinnen kennen lernen und individuelle Hilfen anbieten können.

Adressaten:
Lehrerinnen und Lehrer, Religionspädagog(inn)en, Schulsozialarbeiter(innen), Schulleitungsmitglieder, Steuergruppenmitglieder (Schulentwicklung)

Referent:
Rainer Kühlewind, Kammerstein, Sonderschulkonrektor an einem Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung

Termin:
Samstag, 02.12.2017, 10:00 bis 17:00 Uhr

Ort:
Charles-Hallgarten-Schule, Am Bornheimer Hang 10, 60386 Frankfurt am Main

 

Kosten:
120 Euro
  90 Euro für Mitglieder im vds
  90 Euro für Studenten und LAA
  70 Euro für Studenten und LAA als Mitglieder im vds

Hinweise:
Im Seminarpreis sind Tagungsgetränke und die Seminarmaterialien enthalten.

Anmeldeschluss: 22.11.2017

Veranstaltungsnummer: 17.2-3231